Über uns

Der Oster- und Frühlingsmarkt Lumdatal wird ehrenamtlich von uns veranstaltet, Sandra und Markus Ferber aus Treis, als Aktion der Bürgerinitiative Nachhaltig im Lumdatal.

Als Ende vergangenen Jahres alle Weihnachtsmärkte abgesagt werden musste, die Lage immer unsicherer, die Menschen immer bedrückter wurden und klar war, dass auch Weihnachten im Jahr 2020 nicht annähernd so sein würde, wie es sein sollte, haben wir uns überlegt, wie man dennoch ein bisschen Freude und Weihnachtsstimmung ins Lumdatal bringen könnte. Wir entschlossen uns, einen großen Online-Weihnachtsmarkt mit fröhlicher virtueller Weihnachtsfeier zu veranstalten und dieser wurde ein großer Erfolg.

Wie vermutlich Ihr alle haben wir gehofft, dass sich die Welt bis Ostern wieder ein bisschen runder drehen würde … dass die Geschäfte wieder öffnen dürfen, Märkte wieder veranstaltet werden können, uns allen wieder leichter ums Herz werden wird. Leider ist das nicht eingetroffen – eher im Gegenteil.

Also möchten wir gerne erneut das dazu beitragen, was wir beitragen können, um die Kunsthandwerker und Kleinunternehmer im Lumdatal zumindest ein klein bisschen zu unterstützen und allen anderen Menschen ein kleines bisschen Freude zu bereiten.

Wir wünschen Dir viel Spaß auf unserem Oster- und Frühlingsmarkt!

Am Ende wird alles gut – wenn wir zusammenhalten.

Wenn Dir der Markt gefällt und Du uns beim Bestreiten der dafür entstandenen Kosten helfen möchtest, freuen wir uns sehr über einen kleinen Beitrag in unsere virtuelle Kaffeekasse.

Herzlichen Dank dafür!

Via PayPal: paypal.me/nachhaltigimlumdatal

Oder Überweisung:

Inhaber: Markus und Sandra Ferber
IBAN: DE67 4306 0967 6011 4683 00
GLS Gemeinschaftsbank


Über die Initiative Nachhaltig im Lumdatal

Initiative Nachhaltig im Lumdatal

“Nachhaltig im Lumdatal” haben wir im Herbst 2020 als kostenloses Online-Magazin gegründet. Die dort veröffentlichten Artikel sollten zu nachhaltigem Leben inspirieren, über Neuigkeiten aus den Kommunen informieren und die Menschen hier im Lumdatal zusammenbringen. Jede und jeder sollte herzlich eingeladen sein, sich mit eigenen Ideen und Beiträgen zu beteiligen.

Innerhalb kürzester Zeit hatten sich so viele Menschen mit Lust auf Vernetzung, Lust auf Aktion, Lust auf mehr Nachhaltigkeit im Lumdatal gemeldet, dass schnell deutlich geworden war: ein Mitmach-Magazin als Rahmen reicht nicht aus – das ist eine Bürgerinitiative. Am 7. November 2020 fand daraufhin das erste Treffen (als Online-Meeting) der Initiative statt. Bis Anfang 2021 hatten sich schon über 50 Menschen aus dem ganzen Lumdatal dem Netzwerk angeschlossen, und es werden immer mehr. Aktuell bereiten wir die Gründung eines Vereins vor.

Gemeinsam möchten wir uns für ein zukunftsfähiges Lumdatal engagieren und sozial-ökologische Projekte und Aktionen in der Region initiieren.

In den ersten vier Monaten unseres Bestehens als Bürgerinitiative konnten wir bereits realisieren:

  • Reparatur-Café Lumdatal, immer am letzten Samstag im Monat (nebst “Upcycling-Börse”)
  • Öffentlicher Bücher-Tausch-Schrank für Treis
  • Lebensmittelkooperative für den gemeinsamen Bezug von regionalen Bio- und Fairtrade-Lebensmitteln
  • Gemeinschafts-Garten (nebst Saatgut-, Pflanzen- und Ernte-Tauschbörse)
  • Kostenlose Nachhaltigkeits-Beratung für Gewerbetreibende im Lumdatal an, die sich klimafreundlicher und energieeffizienter ausrichten möchten.
  • Initiierung von Arbeitskreisen zu den vier wichtigsten Klimaschutz-Themenfeldern “Verkehr”, “Energie”, “Bauen / Sanieren” sowie “Ernährung / Konsum”
  • Erstellen eines Wahlprüfstein-Katalogs mit Fragen zum Thema Klimaschutz an alle Ortsverbände der Lumdatal-Kommunen im Vorfeld der Kommunalwahl 2021
  • Online-Weihnachtsmarkt 2020 als Unterstützung für über 40 lokale, corona-gebeutelte Kunsthandwerker und Kleinunternehmer sowie Förderung der lokalen Kulturszene
  • Weihnachtspäckchen-Aktion im Sinne sozialer Nachhaltigkeit für 150 alleinlebenden Senioren sowie für alle Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in Treis
  • Veröffentlichung von mehr als 90 Artikeln zu Nachhaltigkeits-Themen in unserem Online-Magazin

Besuche gerne unsere Internetseite und informiere Dich weiter. Und wenn Du magst, mach gerne mit! 🙂